8. Herforder Frühjahrspreis 2020

Der RSV Friedenau war in zwei Rennklassen vertreten.

Die Saison 2020 ist nun offiziell eröffnet. Am Sonntag stand ich zum ersten Mal in der neuen Saison 2020 im RSV Trikot am Start. Nachdem ich am Samstag nach langen sechs Monaten Winterpause endlich wieder mein Team RSG Gießen Biehler (wir haben aufgrund neuer Sponsoren einen neuen Namen, vorher RSG Placeworkers) wieder treffen konnte und wir vieles für die neue Saison besprochen haben, wechselte ich für das Rennen in Herford wieder in den Rennanzug von grün zu rot.

Da wir einige Fahrerinnen vom Team waren, wollten wir das Rennen nutzen, Teamtaktiken auszuprobieren. Das gelang uns sehr gut. Die Runde war 2,8 km lang, es war windig, aber trocken und wir hatten 15 Runden (42 km) zu fahren. Bereits nach wenigen Runden spannten wir uns vor das Feld, gemixt aus Frauen Elite und Senioren 4, und erhöhten das Tempo, sodass einige Fahrerinnen abreisen lassen mussten. Im weiteren Rennverlauf attackierten wir immer wieder, das Tempo blieb hoch. Durch den starken Wind herrschten besonders auf der langen Zielgerade immer wieder viele Positionskämpfe. Wir arbeiteten als Team gut zusammen, sodass wir das Rennen auf einen Massensprint herauslaufen lassen wollten. Dieser kam dann zustande. Unsere Leadoutfahrerin Helena Bieber brachte unsere Sprinterin Lydia Ventker bis auf die Ziellinie. Mit Abstand kamen die Zweite und Dritte ins Ziel. Für mich reichte es am Ende für den 8. Platz, da ich bereits vorher einige Attacken gefahren bin. Leider positionierte ich mich auf den letzten Metern etwas zu sehr im Wind, sodass ich nicht mehr um die Podestplätze sprinten konnte.

Trotzdem bin ich mit dem ersten Rennen sehr zufrieden. Es hat besonders viel Spaß gemacht, mit einer Teamtaktik zu fahren und mit und für meine Teamkolleginnen zu fahren. Ich bin sehr gespannt auf die kommenden Rennen, sowohl in der Bundesliga als auch bei den Rundstreckenrennen in der Nähe.
Als nächstes steht ein Rennwochenende in Belgien an und Ende März geht dann die Bundesligarennserie los.

Für Melvin Buddemeyer war es bereits das dritte Rennen dieser Saison. Melvin’s Start in der AK U15 erfolgte beim 8. Herforder Frühjahrspreis im Abstand von 30 Sekunden hinter der U17 und vor der U13, somit starteten insgesamt 80 Radsportler/innen. Er selbst musste 8 Runden, bzw. 22 km bestreiten. Bei diesem Rennen ging es Melvin um Strategische Punkte für die Rennserie des OWL Alpecin-Cups zu erkämpfen. Als Einzelstarter für den RSV Friedenau Steinfurt erkämpfte er sich bereits in der ersten Runde einen Platz in der Führungsgruppe, musste aber in der dritten Runde abreißen lassen und ließ sich von der Verfolgergruppe und somit seinen Wettstreitern des Alpecin-Cup einholen. Mit dieser Gruppe fuhr er bis ins Ziel, welches er als 14ter in seiner Altersklasse erreichte. Die eingefahrenen Punkte reichten, um einen dritten Platz in der Gesamtwertung im OWL Cup zu halten.

Mit sportlichen Grüßen

Melvin und Svenja

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Bewerbung Team Rolinck

RSV_Steinfurt_Downloads

Hier kannst du unsere Formulare herunterladen

Mitgliedsantrag

Beitragsordnung

Satzung

Ehrenordnung

Datenschutzordnung

Informationspflichten DSGVO

Einwilligung Datenverarbeitung

Gebühren Radsportverband NRW