Sternfahrt zur RTF Marathon Ibbenbüren 2019

Alleine geht auch.

Die Vereinskollegen hatten schon was anderes vor, also machte ich mich alleine auf die Sternfahrt zur RTF nach Ibbenbüren. Um 07:25 klickten die Schuhe in die Pedale und es ging nach Hörstel-Riesenbeck zur ersten Kontrollstelle bei Fahrrad Helmig.

Hier fing man soeben mit dem Aufbau der Kontrollstelle an, gab mir eine Startkarte und reichte mir noch eine Banane. Da das Team reichlich mit sich selbst und dem Aufbau beschäftigt war machte ich mich auch wieder rasch auf den Weg. Bewusst lies ich es gemütlich angehen um die eingeteilten Helfer an der nächsten Kontrollstelle nicht zu überraschen.

Eigentlich hätte dieser Posten schon seit einer guten halben Stunde besetzt sein sollen, aber auch hier baute man gerade die Tische auf. Ist ja nicht dramatisch, durch verschiedene Erfahrungen habe ich immer genug eigene Riegel dabei. Also wieder direkt auf das Bike und weiter geht es.

Landschaftlich ist die RTF echt super geführt und man meint das jeder Hügel und Berg in der Region mitgenommen wird. Ergänzt wurde der Tag durch ein sehr angenehmes Klima und viele freundliche Radsportkollegen/innen.

Im Start/Ziel Bereich gönnte ich mir dann eine Tasse Kaffee und ein halbes belegtes Brötchen. Als ich mich wieder auf mein Bike schwingen wollte um den Rückweg anzugehen stand plötzlich unser neues Vereinsmitglied Rainer vor mir. Er war hier gestartet und kam soeben zurück. Wir plauschten noch einige Minuten und dann machte ich mich auf den Rückweg nach Altenberge.

Fazit, ich habe wieder einen genussvollen halben Tag auf dem Sattel verbracht, die Streckenführung und das Wetter waren super.

Du möchtest ständig informiert sein?
Dann melde dich einfach hier an.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!